Michael Höhmann

Michael Höhmann

In Gudensberg Zuhause

Hundgasse 5

34281 Gudensberg
+49172 8376566

Michael Höhmann

63 Jahre, verheiratet, ein Sohn

Diplom-Volkswirt, Büroleiter Wahlkreisbüro und Wissenschaftlicher Mitarbeiter des MdB Dr. Edgar Franke

Ehrenamtliches Engagement: Stadtverordneter, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion, Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses, Mitglied im Vorstand des SPD Ortsverein Gudensberg sowie im Vorstand der Stadtpartei Gudensberg, Vorsitzender des SPD-Unterkreises Schwalm-Eder-Nord, Vorsitzender der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Schwalm-Eder, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Zweckverband Abfallwirtschaft Schwalm-Eder, Mitglied des Vorstandes des Kuratoriums der Kulturstiftung der Stadt Gudensberg, Mitglied der Partnerschaftskommission, Mitglied der AWO Gudensberg, Vorstandsmitglied des Gudensberger Partnerschaftsvereins, passives Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Gudensberg

Hobbys: Kochen, Singen im MGV Männergesangsverein Gleichen

„Als Sozialdemokrat ist mir Gerechtigkeit wichtig: Generationengerechtigkeit, Verteilungsgerechtigkeit, aber vor allem, dass jeder in Gudensberg die Chancen bekommen sollte, sein Leben erfolgreich zu gestalten.“

 

 

Ich bin der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Gudensberger Stadtparlament – die SPD-Fraktion im Stadtparlament ist gut und vielfältig aufgestellt

Wir sind keine ideologischen Grabenkämpfer – wir orientieren uns am Gemeinwohl. Wir unterscheiden uns mit unserem Menschenbild. Mit Menschen in einer solidarischen Gemeinschaft. Gemeinwohl geht uns vor Einzelinteressen!

„Die Wahrheit ist selten schlicht und einfach!“ (Oscar Wilde). Das trifft im hohen Maße für die Kommunalpolitik zu. Einfache Antworten gibt es nicht. Zusammenhänge und auch Entscheidungsfindungen sind oftmals sehr komplex und sehr häufig abzuwägen. Der Verantwortung stellen wir uns gern und orientieren uns dabei am Gemeinwohl.

Was mir wichtig ist? Als Sozialdemokrat ist mir Gerechtigkeit wichtig: Generationengerechtigkeit, Verteilungsgerechtigkeit, aber vor allem die Ermöglichungsgerechtigkeit – jeder sollte die Chancen bekommen, sein Leben erfolgreich in Gudensberg zu gestalten.

Ob Kinderbetreuung, Schule und Ausbildung, Arbeit und Wohnen, ein bezahlbares Leben in unserer Kommune, bezahlbare Gesundheitsvorsorge und gute Pflege, Möglichkeiten, sich für das Gemeinwohl zu engagieren und viele Gemeinschaftserfahrungen zu machen, aber auch Frieden und Toleranz, ob Zuhause oder in der Welt, oder nicht zuletzt ein erfüllter Lebensabend, möglichst lange im eigenen Umfeld und im Kreise der Familie – das sind die wesentliche Aspekte des Lebens in unserer Gemeinschaft.