Ein neuer Kindergarten in städtischer Regie

Erster Spatenstich im Stadtteil Maden. Hierzu packten neben Bürgermeister Frank Börner und Landrat Winfried Becker auch Ortsvorsteher Michael Sonnenschein, Stadtverordnetenvorsteher Walter Pippert und die Kindergartenleitung mit Leiterin Carmen Linsing und Sarah Oeste nebst Architekten Christian Gerlach und Ralph Jäger von der Netcom an.

Dass die Kindertagesstätte am Ortsrand von Maden entsteht, wurde lange und ausführlich in der Öffentlichkeit und im Ortsbeirat diskutiert.

Der Neubau entsteht nicht weit entfernt von Obervorschütz – Obervorschütz ist Schulstandort. Die dortige Grundschule besuchen auch die Kinder aus Maden. Was liegt also näher, auch Maden, unseren zweitgrößten Stadtteil aufzurüsten und hier in die soziale Infrastruktur zu investieren. Dieser Standort ist für die Bürger von Obervorschütz und Maden verkehrstechnisch gut angebunden.

Insgesamt 6,2 Mio. € werden eingesetzt. Davon entfallen 4 Mio € auf die Kindertagesstätte und 2 Mio € auf ein neues Dorfgemeinschaftshaus. Mit dieser wichtigen Zukunftsinvestition entsteht an dieser Stelle ein idealer Treffpunkt für alle Generationen und für die Vereine in Maden. Es ist das Fundament für die weitere Festigung der Dorfgemeinschaft.

Mit der Kindertagesstätte vergrößern wir unsere dringend benötigten Betreuungskapazitäten um bis zu 125 Kinder in drei altersübergreifenden und zwei Hortgruppen. Auf einer Nutzfläche von 1172 qm entsteht eine Kindertagesstätte mit 5 Gruppenräumen, vier Differenzierungsräumen, einer Kindercafeteria, einer Kinderküche und natürlich gibt es auch eine Küche, in der Essen ausgegeben werden kann. Das Gelände ermöglicht auch ein großzügiges Außengelände mit vielen Spielgeräten.

Mit der Fertigstellung aller Arbeiten rechnen wir Ende 2021.

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.